Von den Walen lernen

Habt Ihr auch ständig das Gefühl, die richtig guten Insights bekommt man viel zu spät mit? Die wirklich spannenden Bewegungen in der Kryptowelt passieren und bestenfalls Stunden später ist alles vorbei und der DOGE Kurs ist schon längst wieder gesunken? 

Immer wieder liest man von so genannten Walen, doch was ist das eigentlich? In der Kryptowelt bezeichnet man als Wale, Accounts die sehr viel Kryptovolumen auf einmal bewegen können. Warum Wale? Wenn die sich bewegen, schlägt das große Wellen und wenn diese Krypto-Wale mehrere Millionen in einer Transaktion bewegen, erkennt man manchmal Trends, die direkten Einfluss auf den Kurs haben. 

Doch die Kryptowelt ist transparent, man kann bei den meisten Blockchains jede Bewegung nachvollziehen und es gibt Seiten, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, das für Euch transparent zu halten.

Eine davon ist whale-alert.io, denen ihr auch ganz einfach auf Twitter folgen könnt und so auch oft schon in den Kommentaren erkennen könnt, ob es sich hierbei um einen spannenden Trend handelt, von dem ihr beim nächsten Mal noch rechtzeitig profitieren könnt. 

Fakt: Wusstet ihr, dass es 4 Bitcoin-Adressen gibt, die über 100.000 Coins je Adresse halten? Auch das kann man im Netz nachsehen: Link

(Bildquelle des Posts: Foto von Silvana Palacios von Pexels)

5/5
Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar